[ Zurück ]PDFDruckenE-MailvCal/iCal

27. Regionalmarkt und Citta Slow Sommerfest

Datum:
14.06.2014
Uhrzeit:
09:00 bis 13:00
Ort:
Hauptplatz in der Horner Innenstadt
Veranstalter:
Slowfood Waldviertel
Ansprechpartner:
Helmut Hundlinger   Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Essen auf den Teller statt in die Tonne!

Der Markt schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter. Mit neuen Standln ist er jetzt am Hauptplatz vertreten.

sommerfest2014

Wollen ein Zeichen setzen: Organisator Gerhard Heger, Bürgermeister Jürgen Maier, Birgit Hundlinger, Slow-Food-Waldviertel-Präsident Helmut Hundlinger und Umweltgemeinderat Wolfgang Welser (v.l.).

Auf den Teller statt in die (Müll-)Tonne: Slow Food Waldviertel macht bei seiner Aktion im Rahmen des Citta Slow Sommerfestes am Horner Regionalmarkt darauf aufmerksam, dass in Österreich jährlich 157.000 Tonnen Lebensmittel im Müll landen.

Das Sommerfest, das am Samstag, 14. Juni, im Horner Zentrum in Szene geht, ist zugleich auch das „Übersiedlungsdatum“ für den Regionalmarkt (ab 9 Uhr), der ab diesem Datum immer am Hauptplatz (statt am Kirchenplatz) stattfindet.

„Marktdorf“ ab Juni am Horner Hauptplatz 

„Es gibt nun für jeden Stand ein Zelt, und der Markt wird einen dorfähnlichen Charakter erhalten“, berichtet Präsident Helmut Hundlinger. „Als zusätzliche Attraktion wird es einen Parcours der Sinne geben, wo man Zunge, Nase, Ohren, Augen, Hände, … testen kann.“

Als besondere Aktion, gegen die Lebensmittelverschwendung wird auf Initiative des Stellvertreters Hundlingers, Gerhard Heger, die Aktion „Teller statt Tonne“ abgehalten. Es werden drei Teams – Politiker, Hausfrauen und Schüler – Lebensmittel, die ursprünglich entsorgt werden sollten, unter Anleitung des Kochs Günter Steinhauer zu besonderen Gerichten verarbeiten.

„Die zubereiteten Speisen werden für eine freiwillige Spende an die Besucher verteilt“, erklärt Heger. „Die Einnahmen werden sozialen Zwecken zugeführt.“

Für alle Besucher des Regionalmarktes gibt es (auch vorher schon) etwas zu essen und trinken, darunter ein köstliches Bio-Spanferkel, Wild-Bratwürste, Horner Pfützl-Bier, Weine von

Biowinzer Andreas Weber und verschiedene Säfte. „Two Jazzy Guitars“ werden für Stimmung sorgen. An jedem Marktstand werden diesmal auch Kostproben angeboten.

Von Martin Kalchhauser